Vertreterversammlung 2015

Nachbericht

Die Vorstandsmitglieder Matthias Dittrich (li) und Stefan Hunsche (re) mit dem Aufsichtsratsvorsitzenden Wilfried Rogge (2. v.re) und den geehrten Mitgliedern (von links nach rechts): Sottrums Bürgermeister Hans-Jürgen Krahn, mit Gutschein, Johann Voß von der Landwirtschaftlichen Maschinengenossenschaft Fischerhude-Quelkhorn eG, Hermann Michaelis, Otto Schlobohm und Wohler Kahrs.

Sottrum. Am Donnerstag, 4. Juni 2015, fand in Prüser’s Gasthof in Hellwege die alljährliche Vertreterversammlung der Volksbank eG Wümme-Wieste mit rund 170 Vertretern und Gästen statt.

Nach der Begrüßung durch den Aufsichtsratsvorsitzenden Wilfried Rogge erstatte Vorstandsmitglied Stefan Hunsche den Jahresbericht der Volksbank und erläuterte die geschäftliche Entwicklung: „Das vergangene Geschäftsjahr 2014 war ein gutes Jahr für die Volksbank eG Wümme-Wieste. Die Bilanzsumme der Genossenschaftsbank wuchs um 21 Mio. Euro auf 501 Mio. Euro (+4,4 %).

Besonders erfreut sind wir über der Entwicklung der uns anvertrauten Finanzierungen und Einlagen – bilanziell, aber auch außerbilanziell bei unseren Partnern der Genossenschaftlichen FinanzGruppe. Insgesamt betreuten wir per 31.12.2014 ein Volumen in Höhe von 946 Mio. Euro – ein Plus von 48 Mio. Euro (+5,3 %). Die betreuten Finanzierungen wuchsen um 22 Mio. Euro auf insgesamt 464 Mio. Euro (+ 5,0 %).

Die Kapitalanlage unserer Kunden in Wertpapieren im Depot oder bei unserem Partner Union Investment wird immer attraktiver. Hier erlebten wir mit einem betreuten Volumen von 482 Mio. Euro eine überdurchschnittliche Steigerung um 26 Mio. Euro (+ 5,7 %).“

Nach dem Bericht des Aufsichtsrates über seine Tätigkeit im Jahr  2014, ausgeführt von Wilfried Rogge, stellte die Vertreterversammlung den Jahresabschluss fest. Es wurde einstimmig beschlossen, wie im Vorjahr aus dem Jahresüberschuss 4 % Dividende an die Mitglieder auszuzahlen.

Die Vertreterversammlung erteilte den Vorstandsmitgliedern und dem Aufsichtsrat für das Geschäftsjahr 2014 Entlastung.

Für die ausscheidenden Aufsichtsratsmitglieder fanden turnusmäßig Wahlen statt: Thomas Christeleit aus Kirchwalsede, Marion Huhs aus Ottersberg-Posthausen und Wilfried Rogge aus Fintel wurden allesamt einstimmig wiedergewählt. In der sich an die Vertreterversammlung anschließenden konstituierenden Sitzung wurde Herr Rogge außerdem als Vorsitzender wiedergewählt.

Im Anschluss an die Tagesordnungspunkte ehrte Matthias Dittrich noch fünf langjährige Mitglieder: Die Landwirtschaftliche Maschinengenossenschaft Fischerhude-Quelkhorn eG,  Wohler Kahrs aus Ottersberg-Eckstever, Hermann Michaelis aus Reeßum, Otto Schlobohm aus Ottersberg und die Gemeinde Sottrum sind seit 60 Jahren Mitglied der Volksbank. Als Dankeschön überreichte Dittrich Urkunden, Blumensträuße und Weinpräsente. Ein ganz besonderes Präsent hatte er noch für die Gemeinde Sottrum: einen Gutschein für eine „Volksbank“, den er an Hans-Jürgen Krahn, Bürgermeister der Gemeinde Sottrum überreichte.

Häufige Fragen

Wie viele Vertreter gibt es und wie werden sie gewählt?

In der Satzung steht, dass pro 50 Mitglieder 1 Vertreter gewählt werden muss. Die Wahl der Vertreter findet alle 4 Jahre statt. Hierbei wählt man nicht jeden Vertreter einzeln, sonden stimmt einer Vorschlagsliste zu. Die nächste Wahl ist übrigens im Jahr 2017.

Wie häufig findet eine Vertreterversammlung statt und muss ich meine Stimme abgeben?

In der Regel findet einmal im Jahr eine Vertreterversammlung statt. Einen Zwang zur Stimmabgabe gibt es natürlich nicht.

Wer kann Mitglied werden?

Wer Mitglied werden kann, ist in der Satzung geregelt. In der Regel können natürliche und juristische Personen sowie Personengesellschaften Mitglied werden.

Wovon hängt die Höhe der Dividende auf einen Geschäftsanteil ab?

Die Höhe der Dividende hängt vom Beschluss der Vertreterversammlung und davon ab, ob ein Jahresüberschuss erzielt worden ist.