Bericht des Vorstandes

2022: Ein Jahr mit Licht und Schatten

Das Geschäftsjahr 2022 war geprägt durch erschwerte wirtschaftliche Begleiterscheinungen des Ukrainekrieges, steigende Energie- und Rohstoffpreise, Lieferkettenstörungen und enorme Unsicherheiten – nicht zuletzt über die Gasversorgung. Die Inflationsrate – gemessen am Verbraucherpreisindex – lag mit 7,9 % erheblich über dem Vorjahreswert von 3,1 %. Weltweit reagierten Notenbanken auf die hohe Inflation mit Zinserhöhungen. Die Europäische Zentralbank (EZB) reagierte zunächst noch zögerlich und beendete zuerst in mehreren Schritten ihre Anleihekäufe. Beginnend mit dem 27. Juli erhöhte die EZB dann auch ihren Leitzins erstmals seit 2011.

Die Volksbank eG Wümme-Wieste stellte sich den Herausforderungen des vergangenen Jahres. Insgesamt wurden die Geschäftszahlen für das Jahr 2022 durch dieses wirtschaftliche schwierige Umfeld beeinflusst. "Sicherlich bleibt das Ergebnis am Ende des Jahres hinter unseren Erwartungen und Planungen zurück. Doch angesichts der dramatischen Veränderungen, die der Krieg in der Ukraine und die damit verbundenen Folgen für die allgemeine Wirtschaft haben, konnten wir den widrigen Umständen zum Trotz noch ein grundsätzlich zufriedenstellendes Geschäftsergebnis erreichen. Unser nachhaltiges Wirtschaften in den Vorjahren hat dafür gesorgt, dass unsere Bank die notwendige Stärke hat, die negativen Einflüsse, die gerade die historischen Zinserhöhungen in sehr kurzen Abständen auf unser Ergebnis hatten, abfedern zu können", fassen Bankvorstände Matthias Dittrich und Stefan Hunsche die geschäftliche Entwicklung der Volksbank eG Wümme-Wieste für das Jahr 2022 zusammen.

Die Bilanzsumme der Volksbank beträgt zum Jahresende 729,7 Mio. Euro. "Gemeinsam mit unseren Partnern der Genossenschaftlichen FinanzGruppe betreut unsere Volksbank Kundengelder und -kredite im Wert von 1,54 Mrd. Euro." Das Kreditvolumen erhöhte sich um 1,4 Prozent auf 519,6 Mio. Euro. "Besonders hervorzuheben ist, dass wir auch vor dem Hintergrund steigender Inflationsraten und einer wirtschaftlich angespannten Lage ein zuverlässiger Finanzierungspartner unserer Wirtschaft vor Ort sind", unterstreicht Stefan Hunsche. Teure Baukosten und steigende Zinsen sorgten 2022 für einen spürbaren Rückgang bei Baufinanzierungen, während im Bereich Bausparen ein gestiegenes Interesse der Kunden zu spüren war. Niedrige Darlehenszinsen mit einem Bausparvertrag sichern, ließ die Vermittlung von Bausparverträgen an die Bausparkasse Schwäbisch Hall AG steigen. Insgesamt wurde eine Bausparsumme von 23,5 Mio. Euro vermittelt. "Auch bei den Konsumentenkrediten konnten wir über 4,5 Mio. Euro an unseren Partner, die Teambank, vermitteln." Der Bestand der Kundeneinlagen in der Bilanz stieg auf 511 Mio. Euro (+ 2 %). "Die Zinswende hat dazu geführt, dass wir unsere Verwahrentgelte auf Kundeneinlagen abschaffen und wieder Sparprodukte mit positiver Verzinsung anbieten können."

6 Geschäftsstellen & 3 SB-Filialen

129 Mitarbeiter (davon 9 Azubis)

12.606 Mitglieder

Im Jahr 2022 konnten 472 neue Mitglieder gewonnen werden. 12.606 Personen aus der Region sind nun genossenschaftliche Miteigentümer und bestimmen die Geschicke der Bank demokratisch mit. "Für uns ist dieser Zuwachs ein starker Vertrauensbeweis", erklärten die Bankenvorstände.

Die Volksbank bietet 129 Mitarbeitenden aus der Region – darunter 9 Auszubildenden – eine berufliche Zukunft und einen sicheren Arbeitsplatz. "Gerade in Zeiten von Fachkräftemangel
zeigen wir uns als attraktiver Arbeitgeber: mit der Möglichkeit zum mobilen Arbeiten, flexiblen Arbeitszeiten sowie zahlreichen Weiterbildungsmaßnahmen." Allein im letzten Jahr fanden 285 Seminartage außer Haus statt. Dazu kommen noch insgesamt 122 Webinare, an denen die Mitarbeitenden von ihrem Arbeitsplatz aus teilgenommen haben.

Ausblick

 

"Unser Geschäftsmodell als Bank, bei dem das regionale Kredit- und Einlagengeschäft im Mittelpunkt steht, bestätigt sich in Krisenzeiten. Wir sind bestens gerüstet, um unseren genossenschaftlichen Förderauftrag im Interesse unserer Mitglieder und unserer Region auch unter den derzeitigen Bedingungen zu erfüllen." Dazu gehört neben bedürfnisorientierten Geldanlageprodukten, dass die Volksbank weiterhin allen soliden gewerblichen und privaten Kundinnen und Kunden als zuverlässiger Kreditgeber zur Seite stehen kann.

Das funktioniert allerdings nur unter den richtigen Voraussetzungen. Die wichtigste konnte die Volksbank dank vorausschauender Geschäftspolitik der vergangenen Jahre bereits erfüllen: "Wir haben durch kontinuierliche Thesaurierung von Gewinnen ein Eigenkapitalpolster geschaffen, das unsere Möglichkeiten, auch künftig im Kreditgeschäft zu wachsen, deutlich verbessert."

Die von der Volksbank angebotenen Produkte werden laufend wettbewerbsfähig angepasst. "Für den Bereich Versicherungen haben wir Veränderungen beschlossen, um unseren Kunden in diesem Bedarfsfeld noch besser auf sie zugeschnittene Lösungen zu bieten." Seit Anfang des Jahres 2023 sind zwei neue Mitarbeitende als Versicherungsfachleute im neu geschaffenen VersicherungsCenter für die Volksbank tätig. "Wir haben unser Angebot in diesem Bereich über unseren Partner, die R+V Versicherung, hinaus erweitert und können so durch den Vergleich mehrerer Versicherungsanbieter die für den Kunden passende Versicherung finden."

 

Unser Engagement für die Region

Die Volksbank eG Wümme-Wieste ist Ihre starke Bank. Die Nähe zu unseren Kunden und Mitgliedern und die Verantwortung für die Region sind uns sehr wichtig. Durch unser vielfältiges soziales, sportliches und kulturelles Engagement profitiert die gesamte Region - von Fintel bis Fischerhude.

Regionales Engagement ist daher für uns selbstverständlich. Wir unterstützen gemeinnützige Vereine, Einrichtungen und Institutionen sowie Menschen, die eng mit der Region verbunden sind, hier leben und gesellschaftliche Verantwortung übernehmen.

Einblicke in das vergangene Jahr

Dieses und viele weitere Jubiläen unserer Mitarbeitenden

 

Vertreterversammlung 2022

 

Oper und Operette auf dem Bauernhof

 

 

Erfolgreich bestandene Ausbildung

 

 

Tischlerausstellungen in den Geschäftsstellen Ottersberg und Sottrum

 

Defibrillator für die Freiwillige Feuerwehr in Horstedt
 

 

Mitgliederausflug Lübeck

 

Minitore und Fußbälle für die U7 des JFV Union 18 von 2018 e.V.

 

 

130-jähriges Jubiläum

 

 

Spendenübergabe: Förderverein der Grundschule Horstedt

ProFi: Finanzwissen von jungen Leuten für junge Leute

 

Anschaffung eines neuen Mofas für die Wümmeschule Ottersberg

 

"Dampfbahn Molly"-Ticket für jedes Kind des Scheeßeler Beeke-Kindergartens

 

Wunschzettelaktion mit der Heilpädagogischen Kinder- und Jugendhilfe Rotenburg e.V.

 

Jahresbilanz